1. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Edelstahl ESD vs. H-Kennzeichen

Dieses Thema im Forum "Fiesta Mk3" wurde erstellt von slowmo, 8. Juli 2020.

  1. slowmo

    slowmo Forums Elite

    Registriert seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    1.371
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    München Hauptbahnhof, München, Deutschland
    Mitgliederkarte:
    Hallöle,

    es ist soweit, beim nächsten Tüv will ich das Oldtimergutachten erstellen lassen.

    Soweit sogut, optisch stört mich aber der Original-ESD. Deshalb will ich vor der Abnahme noch einen H-Kennzeichen konformen Edelstahl-ESD montieren.

    Dieser soll erstmal auf den original VSD drauf - all zu laut möchte ich es dann auch nicht haben...

    Laut Tüv geht alles, was mit Gutachten innerhalb der ersten 10 Jahre nach Erstzulassung tuningmäßig zu bekommen war und Eintragungsfrei /-pflichtig war.

    So, welche Hersteller gibt es denn also noch??

    - Sebring
    - Bastuck
    - Supersprint
    - Fox
    - Jetex (war irgendwie mal konkurs, gibt es aber anscheinend wieder)
    ...

    Eine andere Sache ist natürlich die Qualität und Passgenauigkeit, die natürlich stimmen sollte.

    Hat jemand eine Idee oder Tipp?

    Danke schonmal im vorraus
     
  2. XR2

    XR2 Forums Inventar

    Registriert seit:
    10. November 2002
    Beiträge:
    11.798
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Tittenkofen
    Jeder Prüfer legt das anders aus.

    Manche lassen nur Änderungen gelten, die beim Fahrzeug bereits in den ersten zehn Jahren eingetragen wurden ODER für die es Gutachten aus den ersten zehn Jahren der EZ gab.
    Manche sehen es etwas "lockerer" und lassen auch "alte" Tuningteile gelten, wenn es die damals schon gab, aber jetzt mit aktuellem Gutachten verkauft werden.
    Vernünftige Prüfer haben Augenmaß und lassen das gelten, was technisch in den ersten zehn Jahren des Fahrzeugs möglich und üblich war. Also grundsätzlich sollte ein Sport-ESD nie ein Problem für ein "zeitgenössisches" Erscheinungsbild sein. Egal obs den Hersteller damals schon gab oder nicht.

    Auf die Schnelle fallen mir noch Friedrich Motorsport und Roar ein, beide gabs aber glaub ich damals noch nicht. Aber trotzdem "zeitgenössisch" (s.o.)
    Stoffler könnte noch was haben (sind CSC-Auspuffanlagen).

    Ohne Gutachten (weil auch zu laut und/oder aus UK) gibts Teile von Ashley, Mongoose, Scorpion und Piper Exhausts. Bzw. gabs, diese alten Autos fliegen bei den Herstellern reihenweise ausm Programm, weil die Nachfrage gegen null geht.
     
  3. TS
    slowmo

    slowmo Forums Elite

    Registriert seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    1.371
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    München Hauptbahnhof, München, Deutschland
    Mitgliederkarte:
    Ok, also mein Prüfbetrieb scheint das dann eher locker zu nehmen. Aus dem Gespräch habe vernommen, das die letzteres akzeptieren würden, also alle "zeitgenössischen Tuningteile, die es damals schon gab". Somit bin ich dort schonmal auf der sicheren Seite.

    Obwohl sich ein H-Kennzeichen warscheinlich für dieses Auto garnicht lohnt - an Steuer spare ich maximal 21€… und Gutachten, Umschreibung und neues Kennzeichen kosten eher Geld als das sie ein Nutzen haben. Aber das H im Kennzeichen ist mir das Wert.

    So zurück zum ESD.
    Bei allen Herstellern weiß ich nicht wie es mit der Qualität, Passform und dem Sound bestellt ist, deswegen bin ich auf euch angewiesen.

    Hatte schonmal bei Ebay gestöbert, wo es die "größte" Auswahl an schnell verfügbaren ESD gibt, um einen Überblick zu erhalten.

    Also:
    - Fox verkauft Anlagen bzw. ESD mit Seriendurchmesser.
    -Jetex scheint wirklich wieder auf dem Markt zu sein. Ob die jetzt die Anlagen mit "altem" Gutachten verkaufen, muss ich dann dort mal telefonisch abklären
    -Stoffler und Richter haben leider nichts mehr für den GFJ online. Dort werde ich auch telefonisch nachfragen müssen.
    - über Master of Sound bzw. Friedrich Motorsport ließt mal mal gutes und dann auch wieder negatives. Muss nicht unbedingt sein, wenn es Alternativen gibt.
    -Supersport / Remus gab es noch (war glaub ich im VW Lager populär).

    Also persönlich tendiere ich momentan eher zu Jetex oder Supersport, weil es die damals schon gab und, so glaube ich, auch einen guten Ruf hatten (kann mich auch irren).

    Von Bastuck konnte ich hier im Forum schon relativ viel lesen und das die Passform eher Glückssache ist und meistens einer Überarbeitung bedarf. Damit würde mich meine Werkstatt vom Hof jagen - Nein, so schlimm ist das nicht aber fluchen wird er...

    Na mal sehen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2020
  4. XR2

    XR2 Forums Inventar

    Registriert seit:
    10. November 2002
    Beiträge:
    11.798
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Tittenkofen
    Stoffler hat was online, aber wie aktuell das ist? http://www.stoffler-autotechnik.de/...lagen/FORD/Fiesta:::158381_158382_158385.html Einfach mal anrufen...

    Richter kannst Dir sparen, die gibts nicht mehr.


    Paßform ist bei den Brummtütenherstellern allgemein so eine Sache. Das ist weniger vom Hersteller sondern mehr vom Modell abhängig. Ich persönlich würde mir eher keinen Endschalldämpfer kaufen, schon gar keinen mit ABE. Die meisten sind nur billige Effekthascherei. Untenrum brummig laut und obenrum kommt nix mehr. Ich mags lieber wenn die einen hellen Klang haben und mit zunehmender Drehzahl auch die Laustärke zunimmt. Insbesondere Remus etc. sind mir da eher schlecht in Erinnerung.
     
    Fofi94 gefällt das.
  5. TS
    slowmo

    slowmo Forums Elite

    Registriert seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    1.371
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    München Hauptbahnhof, München, Deutschland
    Mitgliederkarte:
    Das meiste angebotene dürfte doch sowieso China-Ware sein. Eben, ob dort die Materialqualität stimmt und V2A auch V2A ist??? Und dann natürlich die Blechstärke...

    Genau deshalb wollte ich euren Rat.

    Der Originaltopf (mit VSD) der jetzt drunter ist macht eigentlich keine Probleme. Klappert nix und ist dicht. Der ist noch von Ford und zwar ist das die dickwandige (teure) Version.

    Als ich meinen Mechaniker darauf ansprach, rannte er direkt zu einem Regal und kramte so ein Anschweißendrohr hervor. Das war eins zum "draufstecken und anschrauben". Kostet 20€, meinte er, musste mal gucken und dir ein passendes für den Rohrdurchmesser besorgen.

    Nur eigentlich wollte ich am Originalteil nichts verändern, aber wenn das die bessere Alternative ist, so ein Fake-Endrohr dran zu stecken bzw. zu verschweißen...
     
  6. Feel The Difference

    Feel The Difference Forums Bewohner(in)

    Registriert seit:
    8. Januar 2010
    Beiträge:
    1.170
    Zustimmungen:
    132
    Ort:
    Kingston, Jamaika
    Das ist die einfachste Variante und war auch damals gang und gebe also gibt es da auch keine Bedenken wegen dem H.
     
  7. XR2

    XR2 Forums Inventar

    Registriert seit:
    10. November 2002
    Beiträge:
    11.798
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Tittenkofen
    Oh hast Du eine Ahnung! Der Prüfer hier vor Ort würde für sowas sofort entsprechende zeitgenössische Nachweise in Form von Verkaufsprospekten o.ä. fordern sowie die Eintragung und die pos. Begutachtung für ein historische Kennzeichen davon abhängig machen, daß es für dieses Bauteil ein originales Gutachten aus dem Baujahr des Fahrzeugs (+max. 10 Jahre) gibt!
     
  8. TS
    slowmo

    slowmo Forums Elite

    Registriert seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    1.371
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    München Hauptbahnhof, München, Deutschland
    Mitgliederkarte:
    Das dachte ich normalerweise auch, das man das anhand von Verkaufskatalogen oder ähnlichen nachweisen muss. Nö, sacht er, das machen schon irgendwie...

    Vielleicht erklärt es sich dann so, warum hier in Berlin soviele Autoleichen mit den H herumfahren. Zerdellt, zerkratzt verrostet, wo man eigentlich denkt, man die Karre würd ich noch nicht mal für 500 Piepen kaufen wollen...

    Ok, meiner hat leider auch ein paar Kampfspuren von denen ich nicht weiß wie sie entstanden sind und der spanischrote Lack ist nunmal nach 30 Jahren verbraucht. Allgemeinzustand ist aber trotzdem gut, sacht der Tüv'er. Unterboden sogut wie rostfrei, Tankdeckel rostfrei ungeschweißt und das am Radlauf ist nicht wirklich schlimm. Gut, die Aussage war jetzt vor zwei Jahren und wie sich das dann verhält, wenn der tatsächlich die H Abnahme macht, weiß ich natürlich nicht...
    Das einzige was mir Kopfschmerzen bereitet ist, ob der bemerkt das da die kleinen Faceliftspiegel verbaut sind, wo normalerweise die Segelohren dran waren (die Verstellgestänge waren gebrochen).

    Letztens nen dreier BMW auf dem Stadtring gesehen mit nem H aber auf einem altem Schild mit alter Schrift, nicht auf einem Eurokennzeichen - liebend gern hätte ich den gefragt, wie wo und wen er dafür bestochen hat...

    Bei ebay gibt es anscheinend noch von HJS NOS Ware und zwar die halb gebogenen Chromblenden für das Serienrohr. Glaube mich aber zu erinnern, das die nie wirklich gut gepasst haben...
     
  9. XR2

    XR2 Forums Inventar

    Registriert seit:
    10. November 2002
    Beiträge:
    11.798
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Tittenkofen
    Wegen der Spiegel... erstens merkt das wohl eh keiner zweitens ist es Serienausstattung. Vielleicht nicht 100%ig fürs richtige Baujahr, aber wenn Dein Prüfer offensichtlich da kein Dipferlscheißer ist...

    Alte Schrift auf altem Schild mit H ist meines Wissens nicht zulässig. H gibts soweit ich weiß ausschließlich mit Eurokennzeichen und neue ZULÄSSIGE Bleche ohne Eurokennzeichen gibts lt. zwei unabhängigen Schilderdiensten nicht mehr und die Zulassungsstellen kleben auch keine neuen Kreisplaketten mehr auf alte Bleche. Wenn man das einmal abmeldet ists weg. Die Info ist zwar schon zehn Jahre alt, aber daran kann sich nur was geändert haben, wenn es Ausnahmeregelungen für Fahrzeuge gibt, die bis heute nie ein Eurokennzeichen hatten und immer angemeldet waren. Ansonsten bin ich der Erste, der sich ein altes Kennzeichen besorgt.
     
  10. FBD II

    FBD II Forums Inventar Forenspender

    Registriert seit:
    17. Juni 2007
    Beiträge:
    3.342
    Zustimmungen:
    85
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    36211 Alheim
    Mitgliederkarte:
    Folgendes :
    Hab selber noch nen MK3 der jetzt auch H-fähig ist.
    Sport-Auspuffanlagen oder Sportendschalldämpfer
    entsprechen nicht immer dem Geldbeutel oder dem optischen Geschmack.
    zb: DTM - Endrohr.
    Hab damals ne Lösung gefunden.;
    Bei Ebay gabs Auspuff ab Kat fürn 1,6er XR2i.Mit nach unten gebogenen Endrohr.
    Der Rohrdurchmesser ist natürlich etwas größer als beim 1,4er.
    Auspuff paßt Plug in Play.Nach der Montage das Endstück abgeschnitten.
    Ein Endrohr mit 76mm Durchmesser und Absorber angeschweißt.
    Schöner sonorer Klang und mit ABE.Hat problemlos 5x TÜV bestanden.
    Momentan sieht der Wagen so aus.
     

    Anhänge:

  11. Feel The Difference

    Feel The Difference Forums Bewohner(in)

    Registriert seit:
    8. Januar 2010
    Beiträge:
    1.170
    Zustimmungen:
    132
    Ort:
    Kingston, Jamaika
    Ich hatte weder beim Capri noch beim Escort ein Problem bei der H Abnahme mit den aufgesteckten Endrohren .
    Da gibt es wohl andere Dinge die für die Erteilung des H wichtiger sind , zb der Allgemeinzustand von min. 3 minus .
     

Diese Seite empfehlen