1. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Eintragung DMTR Vergaser

Dieses Thema im Forum "Fiesta Mk1/Mk2" wurde erstellt von Peupi, 1. Juni 2012.

  1. Peupi

    Peupi Forums Fortgeschrittene(r)

    Registriert seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    8
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nortrup, Germany
    Mitgliederkarte:
    Als hätte ich es geahnt: Der erste Versuch, meinen 1300er Motor (J3E) in der Ford-Werkstatt (!) mit einem Weber 34 DMTR 28/250 RS1 (Tuningstufe 1) auszurüsten ist am DEKRA Prüfer gescheitert.

    Trotz Vorlage des TÜV Prüfberichts 5-PB-0272/79, in welchem ja nicht nur die Anforderungen (Tieferlegung, Zugstreben etc. sind verbaut) aufgeführt sind, sondern auch eine Prüfbestätigung des Abgasverhaltens und sogar der einzutragende Mustertext für den Fahrzeugschein abgedruckt ist, konnte/wollte er den Vergaser nicht eintragen.

    Mir wurde mitgeteilt, dass der Prüfer ein Teilegutachten benötigt, ansonsten könne ich den nur beim TÜV Nord als Einzeleintragung ("kostet einige hundert Euro") eintragen lassen.

    Das ist doch alles nicht wahr, oder? Das Ding ist damals im Auftrag von Ford beim TÜV getestet und verkauft worden und nun soll ich das als Privatperson nochmal bezahlen? Ich meine, ich versuche hier nicht irgendeinen dubiosen Eigenbau, ich möchte eine offiziell von Ford verkaufte Motor/Vergaser Kombination eintragen zu lassen....ich pack es nicht...wo ist mein Denkfehler?

    Hat einer von Euch einen Tipp oder irgendeine Kopie, einen Scan o.ä. für mich welcher mir bei der Zulassung helfen könnte? Mittwoch oder Donnerstag probiere ich es nochmal bei GTÜ....
     
  2. Fiesta1300S

    Fiesta1300S Forums Inventar

    Registriert seit:
    2. Juni 2006
    Beiträge:
    4.835
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Brechen, Germany
    Mitgliederkarte:
    Hast Du eine AU machen lassen? Dann sehen die doch, dass die Werte ok sein sollten.

    Versuche es bei jemand anderem. Ich hatte damals beim "normalem TÜV" keine Probleme die 36 DCNF eintragen zu lassen.
     
  3. FBD II

    FBD II Forums Inventar Forenspender

    Registriert seit:
    17. Juni 2007
    Beiträge:
    3.496
    Zustimmungen:
    122
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    36211 Alheim
    Mitgliederkarte:
    GTÜ / KÜS und ..........kannste vergessen.
    DIE DÜRFEN DAS NICHT:
    Einzelabnahme nur beim TÜV ich meine 80Euro?
    Aber auch dort dürfen es nicht alle.
    Oder Dekra im Osten , Preis?
     
  4. FBD II

    FBD II Forums Inventar Forenspender

    Registriert seit:
    17. Juni 2007
    Beiträge:
    3.496
    Zustimmungen:
    122
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    36211 Alheim
    Mitgliederkarte:
    Es geht NICHT um die Abgaswerte.
    Es geht einzig und allein darum wer es DARF!!!!!!
     
  5. Maddin

    Maddin Forums Inventar Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    19. Mai 2002
    Beiträge:
    8.722
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main, Germany
    Mitgliederkarte:
    Du must zum TÜV weil der Prüfbericht seit über einen jahrzehnt keine gültigkeit mehr hat und nur noch als hilfestellung für eine einzelabnahme dient. Kostent wird das etwa 40-60€
     
  6. Fiesta1300S

    Fiesta1300S Forums Inventar

    Registriert seit:
    2. Juni 2006
    Beiträge:
    4.835
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Brechen, Germany
    Mitgliederkarte:
    Also trägt das heute nur noch der "Gutachtenersteller" ein?
     
  7. Net Flanders

    Net Flanders Forums Semi-Profi

    Registriert seit:
    11. Mai 2004
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Troisdorf, Germany
    Mitgliederkarte:
    Normalerweise haben alle ABE´s und TÜV Gutachten noch ihre Gültigkeit !
    Hier versuchen die Prüfstellen mit Einzelabnahme nur ünnötig wieder mehr Geld zu machen !!
    Anfang dieses Jahres beim TÜV-Rheinland mit dem Ford Gutachtenheftchen habe ich noch
    4 Umbauten eingetragen bekommen (Tuningstufe 1100 , 6x13 Felgen , Lenkrad und Tieferlegung)
    Kosten : 75,-€
    Das kommt aber immer auf den Prüfer oder die Prüfstelle an !!!
     
  8. XR2

    XR2 Forums Inventar

    Registriert seit:
    10. November 2002
    Beiträge:
    12.026
    Zustimmungen:
    124
    Ort:
    Tittenkofen
    Es ist immer wieder das gleiche. Meistens scheiterts am Unwillen der Prüfer wenn etwas nicht eingetragen wird. Und auch oft am Unwillen dem Kunden zu sagen dass sie es nicht dürfen sondern z.B. nur der TÜV und überspielen ihre eigene Unfähigkeit/Unwissen oft mit Aussagen von mehreren hundert Euro etc.

    Wenn die AU gemacht wurde und paßt dann fährst Du einfach zu einer Prüfstelle die das eintragen darf, sprichst das mit dem Prüfstellenleiter (der meist auch der Ansprechpartner für die Einzelabnahme ist) in Ruhe und am besten nach vorheriger Terminvereinbarung durch und dann dürfte das kein Problem sein. Wenn doch, ab zur nächsten Prüfstelle.

    Und die Einzelabnahme kostet irgendwas um die 50 EUR incl. Märchensteuer. Und da macht es keinen Unterschied ob es ein Gutachten fürs Fahrzeug gibt, ein Gutachten für ein anderes Fahrzeug oder gar kein Gutachten. Bleibt eine Einzelabnahme und kostet gleich. Es sei denn der Prüfer verlangt einen erheblichen Mehraufwand für die Prüfung, was grundsätzlich gerechtfertigt ist, aber bei einem Vergaser sicher nicht angebracht.
     
  9. TS
    Peupi

    Peupi Forums Fortgeschrittene(r)

    Registriert seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    8
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nortrup, Germany
    Mitgliederkarte:
    Erstmal Danke für die Tipps. So ich es Montag schaffe, werde ich zur Prüfstelle vom TÜV Nord fahren und die Sache mal vorab besprechen. Ein Preis von 60 Euro (+/-) wäre ja durchaus akzeptabel, wenn es denn eingetragen wird. Als Geldschneiderei empfinde ich es trotzdem...na ja...ich werde weiter berichten.
     
  10. XR2

    XR2 Forums Inventar

    Registriert seit:
    10. November 2002
    Beiträge:
    12.026
    Zustimmungen:
    124
    Ort:
    Tittenkofen
    Den Preis für die Einzelabnahme hast Du immer zu zahlen. Ob mit oder ohne Gutachten. Der TÜVer hat Arbeit damit, die Sekretärin muß die Papiere ändern, die Bude muß bezahlt werden und verdienen wollen sie auch noch bißchen. Insofern ist der Preis durchaus angemessen.
     
  11. TS
    Peupi

    Peupi Forums Fortgeschrittene(r)

    Registriert seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    8
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nortrup, Germany
    Mitgliederkarte:
    So, war heute beim TÜV und habe mit dem Dienststellenleiter gesprochen.
    Prinzipiell wäre die Abnahme möglich, wenn ich alles, was notwendig ist, verbaut habe.
    Da ich die Serienbremsbeläge drauf habe, gibt es also SO KEINE Eintragung.

    Mein Hinweis, dass die bezeichneten ABEX PAGID 503 FF meines Wissens nicht mehr erhältlich sind, wurde mit der folgerichtigen Antwort beschieden: "dann müssen sie den Bausatz vergrößerte Bremsscheibe" einbauen....oder halt eine Bremse von einem neueren Fiesta Modell.

    Mein Einwand zur Verhältnismäßigkeit der Maßnahme (die Höchstgeschwindigkeit - und für nichts anderes ist ja die "verbesserte Bremse" da, ändert sich von 158 km/h auf 165 km/h) wollte er nicht gelten lassen. Einen alternativen Bremsbelag könne er mir nicht nennen, da müsste man dann erst die benötigten Bremswerte für mein Fahrzeug berechnen und diese dann mit denen der Alternativbremsbeläge vergleichen.

    Ich habe morgen früh noch einen Termin mit dem "Oldtimer-Fachmann" beim TÜV. Mal sehen, ob wir da zu einer vernünftigen Lösung kommen.

    Meine Fragen an Euch:
    a) hat noch jemand zufällig einen Satz ABEX PAGID 503 FF bei sich "herumliegen"
    b) hat jemand eine Eintragung des DMTR ggf. mit anderen (alternativen) Bremsbelägen
     
  12. Fiesta1300S

    Fiesta1300S Forums Inventar

    Registriert seit:
    2. Juni 2006
    Beiträge:
    4.835
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Brechen, Germany
    Mitgliederkarte:
    Wie wäre es mit einem Sportbelag von Ferodo oder vergleichbarem die man heute noch bekommt? Z. B. bei Sandtler noch zu bekommen.

    Frage doch den Spezi morgen mal danach.
     
  13. TS
    Peupi

    Peupi Forums Fortgeschrittene(r)

    Registriert seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    8
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nortrup, Germany
    Mitgliederkarte:
    Habe ich doch oben geschrieben: ich hatte ihm den Ferodo Premier vorgeschlagen. Er meinte, dann müsse man benötigte Bremsleistung für mein Fahrzeug berechnen und dann mit den Daten des entsprechenden Bremsbelages vergleichen. Was auch immer das heissen mag. Normaler Bremsenprüfstand würde nicht ausreichen.
     
  14. helge

    helge Forums Semi-Profi

    Registriert seit:
    6. Januar 2006
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    0
    Mitgliederkarte:
    Wie bekommt man den Reibwert der Abex-Beläge? Gibts da irgendwelche Listen? Hat der Tüv-Mensch so ne Liste?
    Steht da irgendwas in dem von dir erwähnten Prüfbericht?

    Ich mein, der Prüfer kann da rechnen so viel er will. Wenn er keinen "orginalen" Abex-Vergleichswert hat, wie soll er dann feststellen ob sein errechnetes Ergebiss richtig ist (d.h. ob die Bremsleisung ausreichend ist).
    Ich bin fast bereit zu sagen: der Halbgott in Blau scheut sich, aus welchen Gründen auch immer, seine Unterschrift unter diese Eintragung zu setzten.

    Fazit: Geh zum nächsten Menschen.
    Oder bau den Vergaser ein und fahr.
    Ich kenne keinen Tüver, der sich einen Einfachvergaser an nem alten Auto anschaut, ob der orginal ist. Zumeist die meisten gar nicht wissen wie der Orginale aussieht. Wenn die Abgaswerte stimmen, ist für die das Thema gegessen.
     
  15. TS
    Peupi

    Peupi Forums Fortgeschrittene(r)

    Registriert seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    8
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nortrup, Germany
    Mitgliederkarte:
    Ja, helge, ich stimme weitgehend mit Dir überein. Ich hatte auch den Eindruck, er wollte keine Unterschrift druntersetzen, deswegen hat er mich auch an seinen Kollegen für morgen früh verwiesen.

    Abex Reibwert wird er nicht wissen, aber man kann ja schon aus Masse und Vmax / Bremsverzögerung berechnen, wieviel Energie die Bremse umwandeln muss. Ich kann sicherlich argumentieren, dass "moderne" Beläge besser sein werden, als vor 30 Jahren, dass meine Bremse mit ner Stahlflex Bremsleitung schneller anspricht und dass ich kaum mit 5 Personen vollbesetzt aus 165 eine Vollbremsung machen werde.....es wird mir nicht helfen, wenn das keiner mit seiner Unterschrift verantworten will....ich werde berichten, wie das der Oldtimer-Experte morgen sieht.

    Ob ich nun einen DFT oder einen DMTR Doppelvergaser habe, würde in erster Näherung wirklich nur der Experte sehen. Aber bei Umbauten, die die Leistung oder das das Geräusch und Abgasverhalten verändern erlischt die Betriebserlaubnis. Insofern möchte ich auf alle Fälle eine Eintragung. (Die es ja vor 30 Jahren auch problemlos gab)

    Wäre halt nur schön, wenn noch jemand (wie oben erwähnt) noch die geforderten Beläge oder anderweitig eingetragene Beläge für mich hätte
     
  16. helge

    helge Forums Semi-Profi

    Registriert seit:
    6. Januar 2006
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    0
    Mitgliederkarte:
    Ich hab nix da in die Richtung. Nur was Ford oder die üblichen Quellen liefern. Viel Glück für morgen.
     
  17. FBD II

    FBD II Forums Inventar Forenspender

    Registriert seit:
    17. Juni 2007
    Beiträge:
    3.496
    Zustimmungen:
    122
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    36211 Alheim
    Mitgliederkarte:
    Ganz einfache Kiste:
    Serienbremssättel Fiesta MK2 1,4Ltr zulässig bis 75 PS und 165 Km/h.
    Bremsscheiben sind die gleichen!!!
    Das sollte doch funktionieren.Oder?
     
  18. TS
    Peupi

    Peupi Forums Fortgeschrittene(r)

    Registriert seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    8
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nortrup, Germany
    Mitgliederkarte:
    Danke, Dieter, die hatte ich schon im Auge. Und die sind Plug & Play? Das wäre ja was. Aber wachsen vermutlich auch nicht auf Bäumen, oder?
     
  19. FBD II

    FBD II Forums Inventar Forenspender

    Registriert seit:
    17. Juni 2007
    Beiträge:
    3.496
    Zustimmungen:
    122
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    36211 Alheim
    Mitgliederkarte:
    Stimmt.
    Aber die Sättel vom 11er passen auch.
    Einen Satz gebrauchte hat mein Sohn noch da.Wurden vor 2 /3 Jahren neu draufgemacht.
     
  20. TS
    Peupi

    Peupi Forums Fortgeschrittene(r)

    Registriert seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    8
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nortrup, Germany
    Mitgliederkarte:
    So nächste Runde:
    a) Vergaserabnahme würde erfolgen, wenn Pagid mit mitteilt, dass die 503 FF nicht mehr im Programm sind, aber statt dessen XXX verwendet werden können.
    b) Bremssattel vom 1.4 FBD ginge, wenn HBZ und hintere Trommel den gleichen Durchmesser haben wie bei meinem und ich anhand der Teilenummern zeigen kann, dass die bei Fahrzeugen bis 75 PS zugelassen waren.

    Auch hier: bei anderen Bremsbelägen (z.B Ferodo) würde nichts ohne umfangreiche Bremstests gehen.
     

Diese Seite empfehlen