1. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Fiesta JD3 1,3l - keine Gasannahme

Dieses Thema im Forum "Fiesta Mk6 / Fusion" wurde erstellt von simonFoFi04, 3. September 2019.

  1. simonFoFi04

    simonFoFi04 Forums Neuling

    Registriert seit:
    3. September 2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Backnang, Deutschland
    Mitgliederkarte:
    Hi zusammen,

    irgendwie habe ich ein Problem nach dem anderen bei meinem Ford Fiesta 1,3l (69PS) JD3 Benziner..
    Angefangen hatte es vor einem Jahr mit Ruckeln. Da ist er vermutlich auf 3 Zylinder gefahren. Direkt die Zündkerzen gewechselt und alles wieder gut.

    Jetzt habe ich folgendes Problem, dass die Motorkontrolleuchte an gegangen ist kurz nach dem Anfahren im 2. Gang kein Gas mehr angenommen wurde. Nach kurzem Stopp und wiederholendem Problem ging es dann nach kurzer Pause doch wieder weiter bis zur Werkstatt.

    Die Fehlerspeicherauslesung ergab folgende Fehlercodes:
    Fehlercode P0420: Wirkungsgrad Kat. Bank 1 --> Wirkungsgrad unter Minimum

    Fehlercode P0420: Wirkungsgrad Kat. Bank 1 --> Wirkungsgrad unter Minimum

    Fehlercode P0133: Lambdasonde Bank 1 Sensor 1 --> Sondenalterung
    __________________________________________________________________
    Fehlercode P1500: Fahrgeschwindigkeitssenor/-signal --> Signal fehlerhaft

    Fehlercode P0420: Wirkungsgrad Kat. Bank 1 --> Wirkungsgrad unter Minimum

    Fehlercode P0134: Lambdasonde Bank 1 Sensor 1 --> Keine Regelung erkannt

    Fehlercode P0133: Lambdasonde Bank 1 Sensor 1 --> Sondenalterung
    (Siehe Anhang)

    Der liebe Herr aus der Werkstatt meinte, dass ich nochmal fahren sollte und wenn nichts mehr aufkommt alles okay sei.
    Wobei ich von dem Fehler im Internet auch schon oft gelesen hatte und alle zum originalen Austausch des Katalysators + der Lamdasonde für Vorkatalysator raten.
    Das wären aber laut Werkstatt für die Lambdasonde 200€ und für den Katalysator nochmal 800€ mit Einbau (wenn Krümmerkat von Epersbächer).

    Am nächsten morgen bin mit dem gelöschten Fehlerspeicher losgefahren und nach wenigen 100 Metern hat er wieder kurz geruckelt und die MKL ist angegangen. Bin danach eher höherturig gefahren, da ich gehört hatte, dass es sein kann, dass der Katalysator verrußt sein kann. Habe mehrere Tage richtig Gas gegeben und das mit der Gasannahme kam nicht mehr. Bin auch mal zum Bodensee und Vollgas wo es ging. Gefühlt lief er leichter und ohne Probleme. Auch die MKL ging dann nach einer Zeit wieder aus.

    Jetzt dachte ich, ich habe den Kat wieder gesäubert und nach 1000km seit dem letzten Problem mit der Gasannahme jetzt wieder plötzlich das gleiche Problem.
    Meistens nach den ersten 200 Metern nimmt er kein Gas mehr an und nach kurzem Stopp oder verzögern gehts wieder. Jetzt war es aber recht heftig 2 Tage nacheinander.
    Momentan steht er mit leuchtender MKL.

    Kennt jemand das Phänomen? Andere meinen es könnte nur die Zündspule sein.. aber ich weiß auch nicht so recht.
    Den Kat bei einem Fahrzeug mit 130000km und von 2004 zu wechseln ist auch zu teuer.. wenn es dann nicht mal der ist.

    Es handelt sich um einen Ford Fiesta 1.3i mit 51KW (Baujahr 2004).
    VIN: WF0DXXGAJD4S35324

    Danke!
     
  2. vanguardboy

    vanguardboy Forums Bewohner(in)

    Registriert seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg, Germany
    Mitgliederkarte:
    Und? Hat sich was ergeben?

    Du musst ja keine Ford teile verbauen, die Ford Sonde kommt ngk.. Und die ngk kostet keine 60euro.

    Du brauchst auch nur ein Zubehör Kat verbauen, aber halt kein billig Ding
     

Diese Seite empfehlen