1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Hallo Gast, dieses Jahr vergibt Ford wieder seinen Ford FanAward 2017! Es gab eine lange Bewerbungszeit und unsere Ford Community alias Fiesta-Ka-Forum hat es in die TOP 5 der Bewerber in der Kategorie Communities geschafft und steht nun 1 Monat bis zum 31.10.2017 zur Wahl! ► Zur Abstimmung / News! ◄ Bitte votet für unsere Community!

MK4 1.25 Zetec CTX würgt ab bei Gangwechsel

Dieses Thema im Forum "Fiesta Mk4 / Mk5" wurde erstellt von Oggi2k3, 18. September 2017.

  1. Oggi2k3

    Oggi2k3 Forums Neuling

    Registriert seit:
    1. Juli 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    53424, Remagen, Deutschland
    Mitgliederkarte:
    Moin zusammen.

    Habe vor ein paar Monaten einen 20 Jahre jungen Ford Fiesta MK4 1.25 16V 75PS mit CTX Automatikgetriebe erworben und ein paar Pobleme sowie Fragen zu der Kiste.

    Hauptproblem ist, das der Wagen beim Gangwechsel (vornehmlich von R auf D) gerne mal abwürgt/ausgeht.
    Dabei ist es völlig egal ob kalt oder warm, die Drehzahl versucht oben zu bleiben und zack würgt er ab.

    Leerlaufregler wurde von mir gesäubert (Batterie wurde 1H lang abgeklemmt) und der Wagen lief dadurch schon besser, vorher sägte die Drehzahl nur so vor sich hin beim Schalten.
    Luftmassenmesser ebenso vorsichtig gereinigt und mal testweise abgesteckt -> Wagen lief 1:1 gleich, nur das er jetzt beim Anhalten direkt abstirbt und ich horrende Schwierigkeiten habe die Kiste wieder zum Laufen zu bringen -> LMM wieder angesteckt.

    War jetzt deswegen in einer Werkstatt und die hat direkt mal den Leerlaufregler zerschossen (gesäubert, Drehzahl im Stand bei 3000), anschliessend einen neuen eingebaut.
    Drehzahl beim Schalten ist jetzt ruhiger als vorher und beim Schalten in der Werkstatt keinerlei Probleme mehr (weder warm noch kalt).

    Aber wie soll es auch anders sein, kaum zu Hause angekommen würgt der Wagen jetzt sogar auch mal ab wenn ich auf P schalte (vorher nie gemacht!).
    Laut Werkstatt wurde die Batterie nach Einbau des Neuteiles nicht abgeklemmt um das Steuergerät zu resetten, könnte es u.U. daran liegen?


    Was sonst noch am Wagen seit Erwerb gemacht wurde:

    - neuer Zahnriemensatz
    - Ölwechsel mit Filter
    - neue Zündkerzen (Motocraft)
    - neuer Luftfilter
    - neue Bremsscheiben


    Untergeordnete Fragen:

    - Meiner Meinung nach zieht der Wagen mit seinen 75PS nicht gut genug, bis 30/40 eher gemächlich und anschliessend so bis 90 relativ guter Durchzug, danach braucht er Ewigkeiten selbst mit Kickdown.
    Normales Verhalten da Automatik bzw. eventuell altersbedingt?

    - Obwohl neue Bremsscheiben montiert wurden, muss man richtig in die Eisen steigen zum Abbremsen, vor Allem die letzten Meter zum Stehen erweisen sich als schwierig.
    Jetzt ist mir aufgefallen das sich die Scheiben nicht gleichmäßig abnutzen, an beiden Seiten wird der innere Bereich (grob 3cm würde ich sagen) wohl nicht genutzt da dort noch der Rost vorhanden ist.
    Meine Werkstatt hat die Bremsen komplett auseinander genommen, konnte aber keinerlei Fehler feststellen, ich müsse damit leben oder ein Bündel Scheine in die Hand nehmen um Alles neu zu machen.
    Mein Vater vermutet, das eventuell der Bremskraftverstärker nicht richtig oder garnicht funktioniert, habt Ihr eine Idee?

    - Am hinteren Motorblock links (wenn man vor dem Wagen steht) hing ein Kabel lose herum (direkt links neben dem Massekabel), haben wir auch direkt dort am Gehäuse eingesteckt. Kabel verläuft oben am Gehäuse nach vorne und geht dann nach links oder rechts ab (wollten jetzt nicht Alles auseinander nehmen um zu sehen wohin es genau geht). Werkstatt hatte keine Ahnung wofür das Ding ist, vielleicht ja Ihr?


    Lieben Gruss
     
  2. Feel The Difference

    Feel The Difference Forums Semi-Profi

    Registriert seit:
    8. Januar 2010
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Cologne, Germany
    das CTX getriebe ist für seine problemhaftigkeit bekannt
    ich hatte eins im escort , wurde auf 200.000km 4 mal gewechselt
    als das 4. getriebe dann wieder im sack war , hab ich auf schaltgetriebe umgebaut .

    zum kickdown , sowas gibt es beim CTX (stufenlosem automatik) nichtwirklich .

    ich würde mal ds getriebeöl wechseln , aber es muß genau das öl rein was ford vorschreibt !!!


    häufig ist aber auch der ECT sensor die ursache aller fehler beim CTX

    bei den bremsen , wurden da scheiben und beläge erneuert oder nur beläge
    auf die alten scheiben geschnalt ?

    bremskraftverstärker kann man auch ganz einfach testen
    nach dem abstellen des motors mehrmals bremse betätigen
    mit jedem mal muß das bremspedaldruck härter werden und der kraftaufwand für die betätigung höher
     
  3. TS
    Oggi2k3

    Oggi2k3 Forums Neuling

    Registriert seit:
    1. Juli 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    53424, Remagen, Deutschland
    Mitgliederkarte:
    Danke für die Antwort.

    Laut Anleitung bauche ich Getriebeöl mit der Spezifikation "WSD-M2C 199-A", nur irgendwie finde ich das nirgends.
    Habe leider nicht soviel Ahnung und weiss sonst auch nicht wonach ich eventuell noch suchen soll (andere Bezeichnung?).

    Es wurden wohl nur die Scheiben gewechselt, aber laut meiner Werkstatt sind Scheiben sowie Beläge absolut in Ordnung.
    Werde wohl mal eine andere Werkstatt aufsuchen, kann nicht glauben das dass so in Ordnung sein soll.


    Kann der ECT Sensor wirklich soviele Probleme bereiten? Habe auf die schnelle diverse Einträge gefunden, demnach sollte der direkt rechts am Motorblock sitzen, korrekt?
     
  4. Schrottkaiser

    Schrottkaiser Forums Neuling

    Registriert seit:
    10. Februar 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Stuttgart, Germany
    Mitgliederkarte:
    Ich fahre seit 20 Jahren den Fiesta MK4 Baujahr 1996 mit dem 1,25 16V CTEC mit dem CTX-Automatik-Getriebe.
    Bis vor ca. 10 Jahren ist auch noch meine Mutter damit gefahren - seitdem fahre nur noch ich.

    Schon immer hatte er das Abwürgen an der Ampel beim Gang-Einlegen.
    Morgens -kalt- vorwärts Los-Fahren war eine Qual.
    Mehrere Werkstatt-Aufenthalte brachten die erhellende Erkenntnis eines neuen Getriebes - das lohnt nicht!

    Mehrfach LMM gereinigt, Zündkerzen erneuert.
    ATF-Getriebeöl + Filter gewechselt brachten immer leichte Verbesserungen - aber das Abwürgen blieb.

    Bis es jetzt gar nicht mehr aus zu halten war.
    Kein stabiler Leerlauf mehr und Fehler im OBD:
    P171 - Zu mager.

    2 Tage gesucht - und endlich gefunden:

    Der Kurbelgehäuse-Entlüftungsschlauch war aufgeweicht und hatte einen Riss !

    Und siehe da - nach dem Wechsel ist der Leerlauf stabil

    ...
    UND er würgt nicht mehr ab !!!
    Kaltes Vorwärts-Los-Fahren ebenso möglich !!

    Also könnte es sehr wohl sein, dass viele Fiesta wegen eines Getriebe-Defekts verschrottet wurden
    UND es war Falschluft ... ???

    k-DSCF0145.JPG k-DSCF0146.JPG k-DSCF0147.JPG k-DSCF0149.JPG k-DSCF0150.JPG
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Oktober 2017
    Oggi2k3 und FBD II gefällt das.
  5. Feel The Difference

    Feel The Difference Forums Semi-Profi

    Registriert seit:
    8. Januar 2010
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Cologne, Germany
    mein automatik essi hatte auch solche probleme
    wie oben schon beschrieben
    seit ich umgebaut habe auf schaltgetriebe läuft die kiste ohne probleme
    und der besagte schlauch ist da in ähnlicher form auch drin , aber an dem lag es nie .
    aber ist schon gut möglich das der schlauch beim automatik auch solche auswirkungen haben kann
    aber mit sicherheit ist dieser schlauch nicht schon von anfangan defekt gewesen .
     
  6. TS
    Oggi2k3

    Oggi2k3 Forums Neuling

    Registriert seit:
    1. Juli 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    53424, Remagen, Deutschland
    Mitgliederkarte:
    @Schrottkaiser
    Ist auf jeden Fall einen Versuch wert, könntest du mir ggf. kurz und knapp erläutern wo dieser Schlauch grob sitzt?
    Bin da nicht wirklich versiert und habe mittlerweile echt schon genug in die Karre gesteckt, da will ich nicht gleich wegen so einem kleinen Schlauch wieder in die Werkstatt müssen.
     
  7. Feel The Difference

    Feel The Difference Forums Semi-Profi

    Registriert seit:
    8. Januar 2010
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Cologne, Germany

Diese Seite empfehlen

pkwteile.de