1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Modeo 3 Bremsbeläge wechseln

Dieses Thema im Forum "Sonstige Fords" wurde erstellt von Fiestafiesta05, 3. Mai 2017.

  1. Fiestafiesta05

    Fiestafiesta05 Forums Neuling

    Registriert seit:
    25. April 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gunzenhausen (Frickenfelden), Germany
    Mitgliederkarte:
    Hallo zusammen,

    ich muss für meinen Ford Mondeo 3 die Bremsbeläge auswechseln. Würde ungern über das Autohaus klären, weshalb ich es selbst versuchen will. Meine Erfahrungen sind aber nicht so groß in diesem Bereich.. deshalb würde ich euch gerne dazu fragen welche Erfahrungen ihr damit gemacht habt. was meint ihr, ist es ok das selbst zu machen? Freue mich auch über Tipps von euch!

    Grüße

    PS: habe im Titel das N im Mondeo versehentlich nicht eingetippt :D kann das nicht mehr ändern..
     
  2. XR2

    XR2 Forums Inventar

    Registriert seit:
    10. November 2002
    Beiträge:
    11.459
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Tittenkofen
    Dann lieber Finger weg von sicherheitsrelevanten Bauteilen.



    Ansonsten ist das aber recht einfach zu machen.
     
  3. Gesidini

    Gesidini Forums Neuling

    Registriert seit:
    28. April 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gunzenhausen (Frickenfelden), Germany
    Mitgliederkarte:
    Naja einfach die Finger davon zu lassen finde ich jetzt nicht zielführend.... Am besten du suchst dir jemanden mit Ahnung und machst es mit dem zusammen. Irgendwann ist immer das erste Mal.
    Habe mal etwas recherchiert um eine gewissenhafte Anleitung zu finden und bin auf diese hier gestoßen:
    [TABLE="width: 569"]
    [TR]
    [TD="class: xl66, width: 569"]https://cdn.autodoc.de/uploads/man_pdf/ford/mondeo3/front-brake-pads/DE-Wie-Sie-die-vorderen-Bremsbelage-am-FORD-MONDEO-III-ersetzen.pdf[/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]
    Du solltest du bewusst sein, dass die Bremsen die wichtigsten Einrichtungen an einem Auto sind. Auf der anderen Seite ist das alles kein Hexenwerk, wenn du einigermaßen handwerkliche Kenntnisse besitzt.
    Lg Gesidini
     
  4. 404

    404 Forums Inventar Forenspender

    Registriert seit:
    22. Juli 2009
    Beiträge:
    3.749
    Zustimmungen:
    8
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Aachen, Deutschland
    Mitgliederkarte:
    Natürlich ist das alles kein Hexenwerk, trotzdem kann man mehr als nur einen Fehler dabei machen. Und da wie schon gesgat nicht nur die eigene Sicherheit von der Arbeit abhängt, sollte das nichts sein, was man durch 5-Punkte-Anleitung und Youtube lernt, sondern unter erfahrener Aufsicht.

    Im Umkehrschluss, wenn man jemand mit Erfahrung zur Hand hat, der es einem zeigen kann, muss man nicht im Internet fragen oder höchstens nach speziellen Eigenheiten eines bestimmten Fahrzeugs. Daher ist die Standard-Empfehlung "Finger weg" bei solchen Fragen nicht grundsätzlich falsch.


    PS: Auch wenn's vermutlich eh nur Werbugn ist, so pralle ist die Anleitung nun nicht... Beschreibung eher grob, Drehmomente fehlen gänzlich und wenn man nicht wüsste worum es geht, sind einige Ausführungen doch ... naja ... seltsam: "Mit Hilfe eines Spezialwerkzeugs bringen Sie den Bremskolben mit einem Schub zum Stillstand." :kratz:
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2017
  5. XR2

    XR2 Forums Inventar

    Registriert seit:
    10. November 2002
    Beiträge:
    11.459
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Tittenkofen
    Ich habe ja geschrieben, dass das recht einfach zu machen ist.

    ABER. Und das ist ein GROSSES ABER: Bremsen sind sicherheitsrelevante Bauteile. Und da gehts nicht nur um die eigene Sicherheit sondern auch um die der Mitfahrer und die der anderen Verkehrsteilnehmer.

    Wenn jemand z.B. fragt: "Heute kommt mein Bekannter, der arbeitet bei VW und hilft mir heute bei der hinteren Bremse, gibt es da etwas Besonderes zu beachten?" oder "Ich mach die Bremse immer selbst, aber hatte noch nie einen Mondeo, brauche ich ein Spezialwerkzeug?" ist es durchaus legitim, da noch den einen oder anderen Hinweis auf Besonderheiten bei der Bremse zu geben.

    Da aber der Eingangspost für mich den Eindruck erweckt hat, daß die TE damit keine Erfahrung hat, bleibe ich bei meinem Rat: Finger weg und einen Experten machen lassen oder zumindest als Aufsicht hinzuziehen!
     
  6. TS
    Fiestafiesta05

    Fiestafiesta05 Forums Neuling

    Registriert seit:
    25. April 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gunzenhausen (Frickenfelden), Germany
    Mitgliederkarte:
    Hab mich sehr über eure Beteiligung gefreut! :)
    Ich bin mir der Sicherheitsbedenken auf jedenfall im Klaren! Da ich leider keinen meiner Kollegen Kfz'ler ist, habe keine der mir über die Schulter schauen kann :( Deshalb habe ich mir gedacht es nach meinem Wechselversuch zu einer Werkstatt zu gehen und es nochmal checken zu lassen. Die Bremsbeläge sind dann doch zu wichtig als dass ich mir fehler erlauben möchte/könnte... Mir ging es lediglich um die Kosten der Werkstatt..
    Aber wenn die Werkstatt nach der Kontrolle ihr Segen abgibt, bin ich ziemlich zuversichtlich das es die nächsten Male auch so laufen wird :) Ich danke euch alle für eure Meinungen, Erfahrungen und eure Hilfe!

    Grüße euch!
     
  7. Ralphie

    Ralphie Forums Neuling

    Registriert seit:
    12. Juli 2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin, Deutschland
    Mitgliederkarte:
    Puh, wenn du da tatsächlich keine Expertise hast würde ich es auch auf keinen Fall selber machen. Aber gut, wenn dir ein Auskenner dabei hilft. Es nochmal checken zu lassen ist sicherlich eine gute Idee. Sicherheit geht immer vor, da sollten Kosten keine Rolle spielen!
     
  8. westerwaelder

    westerwaelder Forums Anfänger(in) Forenspender

    Registriert seit:
    11. Dezember 2014
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    4
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Kircheib / Westerwald
    Mitgliederkarte:
    Wenn du die Bremsen gemacht hast und dann zur Werkstatt fährst um das kontrollieren zu lassen, kannst du schon einen Unfall haben wenn was nicht stimmt. Danach brauchst du einen Termin in der Werkstatt, bis dahin fährst du auch mit einem unsicheren Gefühl. Das abbauen der Räder ist dann nicht umsonst und die Ersparniss dahin.
    Möchtest du vorne oder hinten wechseln ? Hinten brauchst du ein Werkzeug um die Kolben zurück zu setzen.
    Suche dir eine Mietwerkstatt und schraube dort. Da gibt es einen Meister der dir auf die Finger schaut, oder die Sicherheitsrelvanten Schritte erledigt für kleines Geld.
    Es ist dein und deiner Familie ihr Leben und von denen die du mit defekten Bremsen rammst.....
     
    FBD II gefällt das.

Diese Seite empfehlen

pkwteile.de