1. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Focus MK1 ruckelt und nimmt kein Gas mehr an

Dieses Thema im Forum "Sonstige Fords" wurde erstellt von FoxMulder, 13. April 2022.

  1. FoxMulder

    FoxMulder Forums Neuling

    Registriert seit:
    13. April 2022
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Karlsruhe, Deutschland
    Mitgliederkarte:
    Hallo zusammen,

    da ich über die Suchfunktion nicht wirklich meinen Fall finden konnte, möchte ich ihn hier kurz schildern und hoffe, dass jemand von Euch eine Lösung für mein Problem hat.
    Mein Focus MK1 Bj. 2002 startet aktuell ganz normal. Bei der vor-vorletzten Fahrt lief für ca. 2km alles ganz normal. Dann fing er während der Fahrt auf der Landstraße (ca. 100km/h) plötzlich heftig an zu ruckeln, nahm das Gas nur schwer an und wurde etwas langsamer. Beim Runterschalten war es gefühlt etwas besser mit der Gasannahme. Nach ca. 1 km ruckelnder Fahrt war der Spuk dann unvermittelt wieder vorbei und alles lief rund. Einen Tag später, gleiche Strecke, wieder nach ca. 2km Fahrt fing das Ruckeln wieder an. Nur dieses Mal ist es bis zum Zielort (Ford-Werkstatt) nicht wieder weggegangen und die Motorkontrollleuchte hat mal kurz gelb geflackert. Eigentlich wollte ich dort nur eine Glühbirne für den defekten Blinker abholen... Der Mechaniker hat dann ein tragbares Diagnosegerät angeschlossen, hat auch zwei Fehlermeldungen gefunden, konnte damit aber angeblich nicht sagen, was defekt ist. Er hat dann im Motorraum die Kabel zu einem Sensor in der Luftzufuhr (?) abgemacht und im Leerlauf Gas gegeben. Klang schrecklich und ruckelte ebenfalls. Er meinte dann, man müsse das in der Werkstatt nochmals genauer überprüfen. Kostenpunkt nur fürs Fehlerfinden: 50 Euro.
    Am Tag darauf musste ich eine kurze Fahrt mit dem Focus machen. Start wieder ganz normal, Leerlauf rund. Dieses Mal fing das Ruckeln und die schlechte Gasannahme aber bereits nach ein paar Metern an und gingen auch nicht weg. Motorkontrollleuchte blieb aber aus.

    Habe jetzt mal gegoogelt, was der Fehler sein könnte, da ich keine Lust habe, 50 Euro für eine Fehlersuche + Reparaturkosten an die Werkstatt zu bezahlen, die gerne mal "etwas mehr" macht. Gefunden habe ich defekte Zündkabel, defekte Zündspule, defekter Sensor Kurbelwelle. Wenn Zündkabel oder Zündspule defekt wären, müsste der Motor dann nicht auch schon im Leerlauf schlecht laufen? Im Leerlauf schnurrt der Motor wie ein Kätzchen. Kennt irgendjemand dieses Problem oder hat einen Tipp für mich, wie ich es lösen kann, ohne teuer in die Werkstatt zu müssen?
     
  2. 404

    404 Forums Inventar Forenspender

    Registriert seit:
    22. Juli 2009
    Beiträge:
    4.102
    Zustimmungen:
    89
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Aachen, Deutschland
    Mitgliederkarte:
    Andere Werkstatt suchen, da ja ganz offensichtlich keine Vertrauensbasis besteht?

    Nichts gegen Selbsthilfe, aber 50€ … sind in meiner (vergleichsweise teuren) Stammwerkstatt keine 15 Minuten Arbeitszeit, Fehlersuche heißt Pauschalfreigabe bis 250€. In einer günstigeren möglicher Weise eine Stunde. Und die Erstdiagnosen war schon gratis. Die genannten Komponenten auf Verdacht tauschen ist teurer.

    Zum Problem:
    Diagnosefahrt wäre wohl sinnvoll. Dann könnte sichtbar werden, ob es Zündaussetzer, aus dem abrahmen laufende Steuerzeiten oder implausible Sensordaten sind. Oder zumindest ein Auslesen der angelegten Fehler. Ohne ist es halt ins Blaue geraten.

    Da du etwas von Zündung schreibst, gehe ich mal von einem Benzinmotor aus. ST/RS hättest du wohl dazugeschrieben, bleiben ja bloß noch 4 mögliche Blöcke, 2 Zetec-S und 2 Zetec-E … Von “typischem Problemen“ zu sprechen scheidet also grad mal aus.

    Zündkerzen wären eine Möglichkeit. Wie alt sind die? Da Standard Verschleißmaterial und preislich für Original Ford-Kerzen in Größenordnung von 20€ auch ein Kandidat fürs Ausprobieren. Wenn man die rausdreht, lässt die Optik ggf. auch Rückschlüsse auf unsaubere Verbrennung zu.

    Zündkabel und Spule kann man zumindest optisch auf Haarrisse oder andere Beschädigungen prüfen. Beim Kabel ggf. mit einem Stück Draht, einseitig an der Karosserie, dicht am Kabel entlangfahren. Da sollte, wenn alles OK ist, nichts funken (mit der Hand dran tut es im Fehlerfall weh, also sinnvoller Weise mit einer isolierten Zange o.Ä.)
     
  3. TS
    FoxMulder

    FoxMulder Forums Neuling

    Registriert seit:
    13. April 2022
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Karlsruhe, Deutschland
    Mitgliederkarte:
    Es handelt sich um einen Benziner mit 1,8l und 16 Ventilen mit 115 PS. Die Zündkerzen wurden letztes Jahr getauscht. Ich schaue sie mir aber mal an. Dasselbe mache ich mit den Zündkabeln und der Spule. Sollten die Kerzen dreckig sein, worauf lässt das schließen? Lass mich raten: Die Antwort hängt von der Farbe des Drecks oder Ruß oder ähnlichem ab, stimmts? ;-)
     
  4. 404

    404 Forums Inventar Forenspender

    Registriert seit:
    22. Juli 2009
    Beiträge:
    4.102
    Zustimmungen:
    89
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Aachen, Deutschland
    Mitgliederkarte:
    So ist es wohl. Hier gibt es ein paar Bilder als Vergleich: https://www.bosch24.de/zuendkerzen-richig-deuten/

    Bei dem Fehlerbild würde ich am ehesten auf Ruß, Öl oder korrodierte Elektroden schauen. Einige Schadensbilder sind dann doch her Exoten. Würde dann z.B. auf gestörte Luftzufuhr hinweisen, also tendenziell Fremdlift (hell verrußt), Ölverbrennung (verölt) o.Ä. was potenziell Leistungsverluste und Aussetzer erklären kann.

    Hatte vor Jahren mal etwas Stress mit unregelmäßiger Zündung unter Teillast und ein paarmal sporadisch Leistungsverluste bis Nahe 0. Hatte da die Bosch Kerzen gegen FoMoCo getauscht (einstelliger Preis pro Stück, hab mir da nicht die Mühe gemacht, Elektrodenabstände zu messen oder sowas), danach war Ruhe. Wollte das Gerede vonwegen „nur Original“ vorher auch nicht so recht glauben.

    Bin mir beim 1,8er gar nicht sicher, ob die Zündspulenthematik vom Fiesta da auch akut war. Die älteren haben gern mal Haarrisse in der Vergussmasse bekommen und Feuchtigkeit gezogen.
     
  5. Feel The Difference

    Feel The Difference Forums Mythos

    Registriert seit:
    8. Januar 2010
    Beiträge:
    1.449
    Zustimmungen:
    222
    Ort:
    Kingston, Jamaika
    Ob zetec s oder zetec e im focus mk1 haben beide motortypen die gleiche Zündspule, daher auch die gleiche Problematik.
     
    404 gefällt das.
  6. XR2

    XR2 Forums Inventar

    Registriert seit:
    10. November 2002
    Beiträge:
    12.047
    Zustimmungen:
    125
    Ort:
    Tittenkofen
    So, schnell mal eine Ferndiagnose?

    Zündspulen, Zündkabel und Zündkerzen sind sicherlich eine Option.

    Das mit den Originalteilen ist Erfahrungswert und hat auch seine Berechtigung. Was die Zündkerzen betrifft: Bosch verwende ich grundsätzlich nicht. Mein Fiesta ST (2.0 Duratec-HE) hat ab Werk bei den Kerzen von Ford auch noch die Herstellerkennzeichnung von NGK aufgedruckt. Ich behaupte mal frech, die kann man ohne Einschränkungen auch fahren, wenn nicht "Motocraft" aufgedruckt ist. ;) Bei Bosch habe ich die Erfahrung gemacht, daß es z.B. für die Fahrzeuge der 80er und 90er. wo Ford für XR2i/XR3i 8V, Fiesta Turbo, Escort Turbo und Escort RS1600i jeweils eigene (z.T. sogar jahresabhängig nochmal unterschiedliche) Kerzen hat, Bosch da einen bzw. maximal zwei Typen angibt. NGK hingegen hat das analog zu Ford. Und der Senior von unserem (sehr guten) Bosch-Dienst (Gott hab ihn selig) hat auch gesagt, daß sie bei diversen Motoren ausschließlich Originalkerzen verwenden und niemals Bosch. Bei den alten 16V-Motoren von Alfa hat es ihnen mit Zündkerzen von Bosch bei zwei Motoren Löcher in die Kolben gebrannt. Soviel dazu.

    Was die Zündanlage allgemein betrifft: Die Zündspulen halten nicht ewig. Jedenfalls nicht die neuere Version im Focus, die alten (wurden glaub ich mit Einführung des Focus 1998 eingestampft) mit geclipsten Steckern sollen wohl seltenst Probleme machen. Und auch die Kabel werden irgendwann brüchig. da muß nicht mal ein Marder am Werk gewesen sein. Dein Auto ist 20 Jahre alt, da kann man sowas schon mal tauschen.

    Das KÖNNTE auch erklären, warum der Motor im Stand sauber läuft, aber bei mehr Drehzahl irgendwann anfängt, nicht mehr sauber zu zünden.


    OT-Geber und Nockenwellensensor schließe ich mal vorsichtig aus. Diese Defekte treten i.d.R. drehzahlunabhängig auf.

    Bleibt z.B. die Lasterfassung. Die geht bei dem Auto über Drosselklappe(npoti) sowie über den MAP MAF-Sensor.

    Wenn der Motor beim Fahren ruckelt aber dann im Stand (also ohne Last) ohne verschlucken hochdreht, ist es wahrscheinlich der MAF-Sensor, der unter Last falsche Daten liefert.

    Eine weitere Fehlerquelle können Kraftstoffpumpe und Kraftstoffilter sein. Wenn die Pumpe nicht mehr genug Druck oder die nötige Menge bringt, fällt das im Leerlauf u.U. nicht auf, beim Fahren aber schon. Gleiches bei einem alten Filter, der sich langsam zusetzt.

    Und vielleicht gibts auch noch was, an das wir jetzt überhaupt nicht denken. ;)

    Interessant wäre auch, welche Fehlercodes das Steuergerät meldet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2022
  7. Feel The Difference

    Feel The Difference Forums Mythos

    Registriert seit:
    8. Januar 2010
    Beiträge:
    1.449
    Zustimmungen:
    222
    Ort:
    Kingston, Jamaika
    Eher nicht ,der hat einen MAF
     
  8. XR2

    XR2 Forums Inventar

    Registriert seit:
    10. November 2002
    Beiträge:
    12.047
    Zustimmungen:
    125
    Ort:
    Tittenkofen
    Lt. Teilekatalog hat der 1,8er Zetec einen MAP. Aber der MAF kanns natürlich auch sein.
     
  9. Feel The Difference

    Feel The Difference Forums Mythos

    Registriert seit:
    8. Januar 2010
    Beiträge:
    1.449
    Zustimmungen:
    222
    Ort:
    Kingston, Jamaika
    Zeig mal bitte .
     
  10. XR2

    XR2 Forums Inventar

    Registriert seit:
    10. November 2002
    Beiträge:
    12.047
    Zustimmungen:
    125
    Ort:
    Tittenkofen
  11. 404

    404 Forums Inventar Forenspender

    Registriert seit:
    22. Juli 2009
    Beiträge:
    4.102
    Zustimmungen:
    89
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Aachen, Deutschland
    Mitgliederkarte:
  12. XR2

    XR2 Forums Inventar

    Registriert seit:
    10. November 2002
    Beiträge:
    12.047
    Zustimmungen:
    125
    Ort:
    Tittenkofen
  13. Feel The Difference

    Feel The Difference Forums Mythos

    Registriert seit:
    8. Januar 2010
    Beiträge:
    1.449
    Zustimmungen:
    222
    Ort:
    Kingston, Jamaika
    Bei 1,4 / 1,6 se war je nach bj etc endweder oder verbaut .
     
  14. MBNalbach

    MBNalbach Forums Bewohner(in)

    Registriert seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    47
    Ort:
    SAARLOUIS
    Mitgliederkarte:
    Mein 2lidder mk1 hatte solche Symptome wegen defektem Kurbelwellensensor. Der Drehzahlmesser fiehl dabei auch aus (ruckeln = dzm bei Null).
     

Diese Seite empfehlen