1. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Frage zu Lambdasonde und Öl

Dieses Thema im Forum "Fiesta Mk6 / Fusion" wurde erstellt von Das-Korn, 2. Januar 2019.

  1. Das-Korn

    Das-Korn Forums Neuling

    Registriert seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz, Germany
    Mitgliederkarte:
    Hallo Community,

    ich brauche mal wieder eure Hilfe. Ich habe neulich bei meinem Ford Fiesta MK6 (Baujahr 2004) ein Hitzeschutzblech neu befestigt. Auf der Grube habe ich die Chance genutzt und ich habe mir mal die Lamdasonde 2 angeschaut. Ich fahre schon etwas länger mit dem Fehlercode P0030 (glaube ich) herum.

    Ich habe das nachfolgende Foto aufgenommen.

    Zwei Frage habe ich dazu:
    1. Ist es normal das dort so viel Öl austritt? Wenn nein, was könnte die Ursache sein?
    2. Ist das Blau/Weiße auf dem Foto die Steckverbindung zur Lamdasonde? Was ist die günstigste variante die Sonde zu tauschen? Gibt es etwas, dass ich vorher mit dem Multimeter messen könnte? Der Gute Fiesta hat schon über 200k km auf der Uhr, ich möchte nicht mehr viel Geld investieren.

    Vielen Dank im Voraus
    Das-Korn

    [​IMG]
     
  2. 404

    404 Forums Inventar Forenspender

    Registriert seit:
    22. Juli 2009
    Beiträge:
    3.941
    Zustimmungen:
    41
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Aachen, Deutschland
    Mitgliederkarte:
    P0030 wäre die Sonde vor Kat (glaube ich) ;) Müsste der Fehler der überhitzten Sonde sein, das passiert eher der oberen.

    Nein. Wahrscheinlichste Erklärung ist ein undichter Dichtring. Würde deshalb aber auch nciht gleich in Panik ausbrechen. Mach's einmal gut sauber und beobachte es erstmal. Wenn es in 1000km wieder so aussieht kann man weitersehen.

    Ja, das ist die Kontrollsonde nach Kat. DIe Vor Kat befindet sich oben im Krümmer (Stecker ist meine ich grün).

    Ich bin jetzt mehrere Jahre nach dem selben Fehler mit einer NGK Sonde (Typ 1766 vor Kat) gefahren. Kostenpunkt irgendwo um 50€, kann man halbwegs bequem von oben wechseln.
    Bei Ford bekommt man offiziell (Restbestände ausgenommen) ja nurnoch den neueren Austauschtyp (der das Probelm nicht mehr haben soll), dazu ist aber ein Software-Update erforderlich. NGK (und vermutlich auch andere Hersteller) haben den alten Typ noch im Sortiment.
     
  3. TS
    Das-Korn

    Das-Korn Forums Neuling

    Registriert seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz, Germany
    Mitgliederkarte:
    Hallo,

    vielen Dank für die schnelle Antwort. Scheinbar ist mein letzter Post nicht hier gelandet, was aber nicht so schlimm ist, da ich mittlerweile schon etwas weiter bin.
    Ich habe den Fehlerspeicher noch einmal ausgelesen und es ist der besagter P0030. Wobei ich ziemlich sicher bin, dass früher mal die Lambdasonde 2 gemeldet wurde.

    Bzgl. der Lambdasonde habe ich auch noch eine Frage. Wenn ich nach einer Ersatzsonde schaue bekomme ich immer den Hinweis "bedingt" kompatibel. Ich nehme an, dass steht im Zusammenhang mit dem von dir erwähnten Software Update. Wenn ich die NGK Typ 1766 verwende ist kein Software Update nötig, dafür besteht das Risiko, dass der gleiche Fehler wieder auftritt?

    Hast du ggf. eine Empfehlung welches Werkzeug ich zum Austausch kaufen sollte (Knarre vorhanden)? Bei Amazon geht es ja ab ~10€ los, aber die Bewertungen sind auch entsprechend.

    Hat zufällig jmd Erfahrung mit einem Ford Fiesta MK6 1.3 mit ~210k km auf der Uhr? Wie nah bin ich etwa vor dem Exodus? Aktuell bewege ich das Auto sehr wenig und habe daher eigentlich kein Interesse ein neues zu kaufen.

    Viele Grüße
    Das-Korn
     
  4. 404

    404 Forums Inventar Forenspender

    Registriert seit:
    22. Juli 2009
    Beiträge:
    3.941
    Zustimmungen:
    41
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Aachen, Deutschland
    Mitgliederkarte:
    Das wird wohl so sein. Wenn dein Wagen keine Original-Sonde mehr drin haben sollte, brauchst du natürlich den neuen Typ.

    Ich habe mir damals gedacht, wenn die alte 11 Jahre lang gelebt hat, kann's nicht so schlimm sein. Abgesehen davon kostet eine neue originale mit Update locker 4x so viel und der Wechsel dauert bloß 10 Minuten...

    Es geht nichts über gutes Werkzeug, Lambdasonden-Nuss habe ich aber auch nur eine billige (müsste BGS sein). Wenn man keine Gewalt anwendet und das Ding höchstens 1x im Jahr braucht...
    SW 22 brauchst du für den Fiesta. 1/2" oder mindestens 3/8" Knarre sollte es schon sein, die können gut fest sitzen.

    Die alte Sonde vorher am besten mit Rostlöser behandeln (bei kaltem Motor, das Teil wird verdammt heiß und Öl verdampft/brennt gut ! ).
    Eine Marken-Nuss von Hazet, Gedore, o.Ä. macht man im Zweifelsfall zwar eher die Sonde kaputt, eine Billignuss kann z.T. auch brechen.

    Kommst von oben mit einer Verlängerung selbst mit einem großen Schlüssel ganz gut dran. Notfalls Ansaugdämpfer (die große Plastik-Koste oben drauf) abziehen, dann liegt der Krümmer fast offen.

    Das hängt von vielen Faktoren ab. Man kann mit den Motoren bei entsprechender Pflege 300tkm fahren, andere geben aber schon bei der Hälfte auf. Der 1.3er ist ein alter, recht schlichter Motor, aber solange man ihn nicht überhitzt auch sehr robust.
    Dazu kommen aber natürlich normale Verschleißerscheinung, auch altersbedingt, also zunehmend ein paar Anbauteile, Lager, Dichtungen, etc.

    Solange "bewege ich das Auto sehr wenig" nicht heißt, immer nur 5km, sondern ab und an auch mal ein Stündchen Autobahn, sollte das erstmal kein Problem sein. Habe meinen als Zweitwagen die letzten Jahre auch "weniger" bewegt und letztlich mit 250tkm (100 davon in den ersten 4 Jahren) verkauft - Unfallschaden, technisch war er in Ordnung.
     
  5. TS
    Das-Korn

    Das-Korn Forums Neuling

    Registriert seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz, Germany
    Mitgliederkarte:
    Noch einmal vielen Dank. Ich habe (leider) noch ein paar Fragen.

    Bzgl. Werkzeug a) oder b) ? Ich habe von beiden schon zerbrochene Versionen auf Youtube gefunden ;)
    a) https://www.amazon.de/BGS-Einsatz-Lambdasonde-6-kant-1138/dp/B001ILCCAQ/
    b) https://www.amazon.de/BGS-Lambdasondeneinsatz-Zoll-Antrieb-1140-22/dp/B004U7XJDE

    Kann ich ohne Ausbau erkennen welche Version verbaut ist? In den letzten 10 Jahren wurde sie auf jeden Fall nicht getauscht, daher würde ich von der alten Version ausgehen.
    Kennst du auch die Typennummer für Lambdasonde nach dem Kat?

    Edit:
    NGK 1341 ist die neue Version oder?
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Januar 2019
  6. TS
    Das-Korn

    Das-Korn Forums Neuling

    Registriert seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz, Germany
    Mitgliederkarte:
    @404
    Kann es sein, dass du etwas verwechselt hast? Die 1766 ist ab Baujahr 2005. Die NGK 1341 wird ab Baujahr 2001 gelistet.
     
  7. 404

    404 Forums Inventar Forenspender

    Registriert seit:
    22. Juli 2009
    Beiträge:
    3.941
    Zustimmungen:
    41
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Aachen, Deutschland
    Mitgliederkarte:
    Da hast du wohl Recht. Interessanter Weise nur bei der 44kW Version, beim (baugleichen) 51kW ist die Liste Jahresunabhängig...
    https://www.ngkntk.com/de/produktfinder/produktfinder/PKW/LAMBDASONDEN/FORD/FIESTA V

    Ich hab hier in einer alten Liste die 1766 stehen, beschwören würde ich es aber nicht. Müsste mal nachsehen, ob ich noch irgendwo die Originalbestellung abgeheftet hab, ist ein paar Jahre her. (oder ich bin jahrelang mit der falschen gefahren, wer weiß)

    Letztlich kommt es ja auch nur drauf an, welche jetzt drin ist, unabhängig vom Baujahr. Im Zweifelsfall die Originalnummer ablesen, auch wenn man die bescheiden gut einsehen kann.
    1341 ersetzt 8S6A 9F472 AA
    1766 ersetzt YS6A 9F472 AC
    0039 ersetzt die nach KAT, davon gibt es nur eine Version
     
  8. TS
    Das-Korn

    Das-Korn Forums Neuling

    Registriert seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz, Germany
    Mitgliederkarte:
    Hallo 404,

    vielen Dank für die Antwort. Ich habe die aktuell verbaute Lambdasonde mal ausgebaut. Diese trägt die Bezeichnung "YS6A 9F472 AC". Gibt es eine Möglichkeit beim Hersteller den Zusammenhang 1766->YS6A 9F472 AC nachzuvollziehen?

    Viele Grüße
    Das-Korn
     

Diese Seite empfehlen

pkwteile.de