Xr2i nimmt manchmal kein Gas an / geht aus

Dieses Thema im Forum "Fiesta Mk3" wurde erstellt von XR2i- Racer, 10. Juli 2023.

  1. XR2i- Racer

    XR2i- Racer Forums Semi-Profi

    Registriert seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weil am Rhein, Germany
    Ciao Fiesta- Ka- Freunde,

    ich habe schon seit längerem (2-3 Jahre) ein Problem mit meinem Fiesta XR2i 1.8l 16V 130PS `95...

    das Problem sieht so aus:

    Ich fahre ganz normal mit meinem XR2i... vielleicht 30min, evtl. auch 1stunde oder länger... und plötzlich nimmt der kein Gas mehr an, vielleicht für 1 - 2 Sekunden und dann ist wieder alles wie vorher... ein paar 100 Meter(evtl. auch ein paar Km) weiter wieder dasselbe... dieses mal nimmt er vielleicht für 3-4 Sekunden kein Gas an und dann ist plötzlich alles wieder wie vorher...

    manchmal nimmt er auch länger kein Gas an und ich kann Ihn nur noch ausrollen lassen, bis er dann am Strassenrand einfach ausgeht... Manchmal kann ich Ihn danach einfach wieder starten und alles ist wieder gut für ein paar 100 Meter oder länger... Manchmal kann ich Ihn zwar wieder starten, er geht aber sofort wieder aus... das ist immer ein bisschen unterschiedlich...

    wenn es ganz schlimm ist, dann kann ich Ihn, nachdem er plötzlich ausgegangen ist, auch über längere Zeit (1 - 2 Stunden) zwar starten, er geht aber immer wieder aus und ich kann nicht fahren... Wenn ich den Fiesta dann aber ca 2 - 3 Stunden nicht anmache, dann plötzlich läuft der XR2i wieder wie normal... vielleicht 30min, evtl. auch 1stunde oder länger... und dann fängts wieder von vorne an...

    Mir ist auch aufgefallen, dass, wenn er kein gas annimmt, manchmal anfängt zu ruckeln und stottern, dass ist aber nicht immer so...

    Mir ist auch aufgefallen, dass dieses Problem eigentlich nur im Hochsommer, bei wirklich heissen Temperaturen auftritt... Im Herbst und Frühling habe ich das Problem gefühlt eher weniger oder gar nicht...

    Mein Mechaniker des Vertrauens hat bis jetzt noch nicht herausgefunden was es sein könnte... er vermutet aber, dass das Zündmodul (EDIS) einen Schuss hat... da das Ding aber nicht gerade günstig ist wollte ich noch euch zuerst um Rat fragen...

    Hat jemand eine Idee, was es sein könnte..?

    Freue mich über jede Antwort von euch...

    Danke vielmals...

    Beste Grüsse
    Thiemo
     
  2. XR2

    XR2 Forums Inventar

    Registriert seit:
    10. November 2002
    Beiträge:
    12.194
    Zustimmungen:
    145
    Ort:
    Tittenkofen
    WAHNSINN. Muß man wegen einer Frage das gesamte Forum zuspammen? Damit erreichst Du eher das Gegenteil und eigentlich habe ich jetzt auch schon keine Lust mehr, hier zu antworten.
    Ja, hier ist wenig los. Aber auch deshalb geht dieser Beitrag eben NICHT unter. So. Stell Dich in die Ecke und schäm Dich! Bis morgen. Mindestens!

    Und zu Deinem Problem... Ferndiagnose schwer, Glaskugel in der Reinigung. Was tun?

    Der Fehlerbeschreibung nach in die Jahre gekommene Elektrik und/oder Elektronik.

    Wenns nur bei warmem/heißem Motor auftritt, könnte das auf ein Masseproblem hindeuten. Allerdings brauchen - soweit ich das im Kopf habe - alle Sensoren keinen Massekontakt über die Verschraubung, mit Ausnahme Öldruckschalter und vielleicht noch die Temperaturanzeige im Tacho. Und es wurde auch nicht erwähnt, daß der Anlasser dann schwer dreht, also ist es in diesem Fall wohl eher kein Masseproblem.

    Der Hinweis auf den Sommer und die kühlere Jahreszeit könnte auf den Ansauglufttemperatursensor hindeuten, allerdings würde der Motor dann IMMER schlecht laufen und nicht erst wenn er richtig warm ist.

    Was bleibt? Es könnte ein Defekt an einem Sensor (und natürlich auch am Steuergerät oder dem EDIS-Zündmodul), dem Stecker oder der zugehörigen Verkabelung sein, der erst auftritt, wenn das Bauteil/Kabel warm wird. Dazu erstmal die entsprechenden Sensoren (OT-Geber, MAF-Sensor, Motortemperatur, Ansauglufttemperatur, Lambdasonde und Drosselklappenpoti) durchmessen, wenn der Fehler auftritt.
    Leider gibts jetzt kein Symptom, das sofort nach einer klaren Ursache schreit.


    Ach ja, noch was. Zetec-E. Du verwendest hoffentlich originale Ford-Teile? Zündkabel, Zündkerzen (Motorcraft AYFS 22 PP1 mit 1,00 mm Elektrodenabstand) und Zündspule? Und HOFFENTLICH das richtige Öl (5W30 mit entspr. Spezifikation), der Zetec und die EFI sind da recht empfindlich!
     
  3. TS
    XR2i- Racer

    XR2i- Racer Forums Semi-Profi

    Registriert seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weil am Rhein, Germany
    Komme gerade aus der Ecke und hab mich die ganze Nacht geschämt. Ja sorry fürs zuspammen. Wird nicht mehr vorkommen.

    @XR2 Danke dass Du dir trotzdem die Zeit genommen hast, mir zu helfen, obwohl du eig keine Lust mehr hattest... bin Dir dafür sehr dankbar...

    Nun zum Thema...

    - also der Anlasser dreht nicht schwer, daher nach deiner Analyse wohl eher kein Masseproblem...

    - Ich werde dann mit meinem Mechaniker mal alle erwähnten Sensoren durchmessen, wenn der Fehler auftritt und hoffen, dass wir das Problem so finden...

    - ja, Zündkabel, Zündspule und Zündkerzen sind alles originale Ford- Teile... Nur beim Öl verwende ich seit Jahren ein 10W40 für meinen Fiesta... aber ich gehe mal davon aus, dass meine Probleme nicht vom falschen Öl kommen, oder irre ich mich da...?

    @XR2 Nochmals danke für deine Antwort
     
  4. XR2

    XR2 Forums Inventar

    Registriert seit:
    10. November 2002
    Beiträge:
    12.194
    Zustimmungen:
    145
    Ort:
    Tittenkofen
    Ob Deine Probleme vom Öl kommen, kann ich Dir nicht mit Sicherheit sagen. Die frühen Zetecs reagierten extrem empfindlich auf falsches Öl. Das ging sogar soweit, daß die Ventile in den Führungen steckenblieben. Das hört man aber dann. Spätestens wenn ein Ventil abbricht und im Brennraum eine kleine Party feiert. ;)

    Kannst ja mal den Versuch machen und die entsprechenden Bauteile im Stand (bei laufendem Motor) mit dem Heißluftföhn vorsichtig zu ERWÄRMEN. Dann kann man es u.U. auch eingrenzen. Auch Eisspray zum wieder abkühlen zur Probe sollte zur Hand sein. Oder mit Eisspray arbeiten, wenn er das nächste Mal stehenbleibt.
     
  5. Feel The Difference

    Feel The Difference Forums Weiser

    Registriert seit:
    8. Januar 2010
    Beiträge:
    1.612
    Zustimmungen:
    244
    Ort:
    Kingston, Jamaika
    Die Ventile sind nicht stecken geblieben , die konnten sich nur nicht schließen weil sich die hydros aufgepumpt haben .
    Zur Problemlösung gab es neue Stössel , einen geänderten Regelkolben in der Ölpumpe
    und ein geändertes Druckventil im Zylinderkopf .
    Hab damals einige 100 Motoren umgerüstet , kann mich noch gut an den ersten Fall erinnern der mir da untergekommen ist , war einer der ersten Mondeos mit dem 1,8 115 PS der nach dem Ölwechsel nicht mehr anspringen wollte obwohl das damals vorgegebene 5w40 reingekommen war .
    Der Motor hat dann einen kompletten neuen Kopf bekommen und der alte ging zur Untersuchung ins Werk.
    Hat dann einge Zeit gedauert bis diese Umrüstaktion per TSI das Problem dann beseitigte .
    Sicher ist da aber der eine oder andere Motor auch durchgerutscht , weil er eben damals keine Probleme hatte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juli 2023
  6. XR2

    XR2 Forums Inventar

    Registriert seit:
    10. November 2002
    Beiträge:
    12.194
    Zustimmungen:
    145
    Ort:
    Tittenkofen
    Das mit den Hydros gabs auch. Das mit den Ventilführungen hab ich unlängst irgendwo auch noch gelesen.
     
  7. PaintSplasher

    PaintSplasher Forums Inventar Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert seit:
    20. April 2002
    Beiträge:
    5.137
    Zustimmungen:
    46
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Dreieich, Deutschland
    Und jetzt ne Woche ohne Reaktion?
     
  8. TS
    XR2i- Racer

    XR2i- Racer Forums Semi-Profi

    Registriert seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weil am Rhein, Germany
    Mein Mechaniker meinte, dass es schwierig werden könnte mit Ausmessen der Sensoren, da dass Problem ja nur Sporadisch auftritt und nicht die ganze Zeit vorhanden ist...

    Wir tauschen nun mal den MAF-, Drosselklappen- und Kurbelwellen- Sensor und schauen dann, ob das Problem immer noch vorhanden ist...

    Gleichzeitig kümmere ich mich um ein Fehlercodeauslesegerät, welches das Forum- Member "Gerrit" damals (ca. 2007) gebaut und verkauft hat... habe Ihm mal eine E- Mail geschrieben...
    falls ich Ihn nicht erreiche, probiere ich, falls das Problem nach dem Sensoren- Wechsel immer noch da ist, selber ein Fehlercodeauslesegerät zu bauen... Gerrit hat damals ja auch eine tolle Anleitung geschrieben, wie man das selber aufbauen kann...http://www.dh8ghh.de/FiestaCode/

    werde euch über den weiteren Verlauf informieren...
     
  9. XR2

    XR2 Forums Inventar

    Registriert seit:
    10. November 2002
    Beiträge:
    12.194
    Zustimmungen:
    145
    Ort:
    Tittenkofen
    Niemand sagte, daß es leicht wird. ;)
     
  10. Feel The Difference

    Feel The Difference Forums Weiser

    Registriert seit:
    8. Januar 2010
    Beiträge:
    1.612
    Zustimmungen:
    244
    Ort:
    Kingston, Jamaika
    Wenn ich so nachdenke ,dann kommt mir in den sin das einer meiner escorts die ich hatte
    (war allerdings ein 1,8 115PS )
    Sporatisch das gleiche Verhalten an den Tag gelegt hat , bis er eines Tages nur nich auf 3 Töpfen lief .
    Grund war ein kurzschluß im Kabelstrang der Einspritzleiste , weil sich die Isolierung verabschiedet hat .
    Ende vom Lied, STG gehimmelt .
     
  11. Fiesta89

    Fiesta89 Forums Fortgeschrittene(r)

    Registriert seit:
    13. Mai 2007
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Flensburg, Germany
    Hallo um das thema Hydros noch mal aufzunehmen
    Wenn da einer schon dabei war müsste er ja das neue Überdruckventil schon im Kopf haben
    Das kann man schon sehen ohne grosse Kosten zu verursachen
    Ventildeckel ab und mal nachschauen
    Sitz an der Einlassnockenwelle so beim 2 Zylinder
    Also meiner hatte auch noch die alten drin wie ich ihn bekommen habe
    Wenn nicht einfach erstmal das Ventil tauschen
     
  12. Feel The Difference

    Feel The Difference Forums Weiser

    Registriert seit:
    8. Januar 2010
    Beiträge:
    1.612
    Zustimmungen:
    244
    Ort:
    Kingston, Jamaika
    Wenn da nach Anweisung von Ford gearbeitet wurde , dann wurde eine 11 am Zylinderkopf getriebeseitig vorn bei der Hebeöse eingeschlagen .
     
  13. TS
    XR2i- Racer

    XR2i- Racer Forums Semi-Profi

    Registriert seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weil am Rhein, Germany
    Also Leute, mein Auto- Mech hat damals (vor 5-6 Wochen) noch mit einem sehr erfahrenen Ford- Mechaniker mein Problem besprochen und dieser hat ihm gesagt, dass es bei solchen Problemen meist das "Kraftstoffpumpen- Relais" oder "die ganze Platine des Sicherungskasten" war.

    Nun bin ich mit meinem Mechaniker auf der Suche nach diesem "Kraftstoffpumpen- Relais". Dieses zu besorgen scheint aber nicht so einfach zu sein, da dieses Teil original bei Ford nicht mehr zu bekommen ist. Und beim Zubehör hat dieses Relais meist andere Dimensionen und eine andere Steckeranordnung.

    Momentan umgehe ich mein Problem, indem ich nur noch fahre, wenn die Temperatur unter 25° C ist und das scheint zuverlässig zu Funktionieren. Habe bereits wieder ein paar km (100 - 300km) gemacht ohne das der Fiesta Probleme machte.
     
  14. Feel The Difference

    Feel The Difference Forums Weiser

    Registriert seit:
    8. Januar 2010
    Beiträge:
    1.612
    Zustimmungen:
    244
    Ort:
    Kingston, Jamaika
    Erstmal , hat die sicherungsbox beim GFJ keine Platine.
    Das Kraftstoffpumpenrelais beim zetec hat eigentlich nie Probleme gemacht , im Gegensatz zu dem vom CFI .
    Gibt es ein Bild bzw eine teilenummer vom Relais?
     
  15. TS
    XR2i- Racer

    XR2i- Racer Forums Semi-Profi

    Registriert seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weil am Rhein, Germany
    hmmm, auf dem Kraftstoffpumpenrelais steht: B47PG, 85GG und 14N089CA...
    Kraftstoffpumpenrelais.jpg
     
  16. Feel The Difference

    Feel The Difference Forums Weiser

    Registriert seit:
    8. Januar 2010
    Beiträge:
    1.612
    Zustimmungen:
    244
    Ort:
    Kingston, Jamaika